Der Stratos Flachsilo ist das Streugerät für die Glättebekämpfung in schwierigen Umgebungen wie Berggebieten. Die grosse Baureihe ist für den Aufbau auf Unimog optimiert. Das Streugerät ist mit zwei Schnecken ausgestattet, die das Material – entweder Sand, Splitt, Salz oder Feuchtsalz – transportieren. 

Schmidt|Stratos F 4.0 - 4.4 m³

Das Wichtigste in Kürze

  • Perfekte freie Sicht nach hinten dank geringer Aufbauhöhe 
  • Beste Manövrierfähigkeit und hohe Stabilität dank niedrigem Höhenschwerpunkt 
  • Optimierte Schneckenlänge in den Behältern, sodass die Streugeräte noch besser auf unterschiedliche Kommunalfahrzeuge passen 
     

Ihre Vorteile

  • Keine grossen Schaukelbewegungen auf steilen Serpentinen: Niedrige, breite Behälterbauweise sorgt für Stabilität.
  • Gezielter Einsatz von Streustoffen: Das Verteilersystem sorgt in Kombination mit der modernen Steuerung für beste Streuqualität.
  • Maximale Flexibilität: Die Modulbauweise macht eine optimale Anpassung an Trägerfahrzeug und Einsatzbedingungen möglich.

Konzept

Die optimierte, modulare Bauweise ermöglicht individuelle Konfigurationen, die genau auf die Einsatzaufgaben und -bedingungen abgestimmt sind. Die extrem flache Behälterbauweise verbessert die Manövrierfähigkeit und sorgt für eine gute Sicht nach hinten. 

Auf- und Abbaussysteme

Die Stratos F grosse Baureihe ist für den U500/527/530 Kugelpunktaufbau optimiert. Optional können hydraulisch betätigte Abstellfüsse oder Abstellfüsse mit Kurbeltrieb geliefert werden. 

Dosier- und Fördersysteme

Das Doppelschneckenfördersystem sorgt für eine besonders flache Behälterbauweise und maximale Ausnutzung der Fahrzeugbreite. Eine zweistufige Steigung der Schnecken garantiert das gleichmässige Entleeren des Behälters. Für einen stabilen und sicheren Anlauf verfügt der Hydraulikmotor mit Direktantrieb über ein hohes Drehmoment.

Feuchtsalzeinrichtung

Als Feuchtsalzausrüstung sind in dem Streuer seitlich angeordnete Flüssigkeitstanks mit Füllstandanzeige und einer Solepumpe (Zahnradpumpe 100 l/min) mit Trockenlaufschutz integriert. Zum Befüllen und Entleeren des Solebehälters steht ein heckseitiger Storz C-Anschluss zur Verfügung. Beim Zuschalten der Sole (FS 30) wird das Trockengut automatisch reduziert und die Einstellungen des Verteilersystems entsprechend der veränderten Zusammensetzung des Enteisungsmittels optimiert. Das System erreicht eine hohe Genauigkeit durch integrierte Sensoren, die Ist- und Sollwerte der Regelkreise miteinander vergleichen.

Verteilersysteme

Hohe Dosiergenauigkeit und dynamische Streubilder sorgen für Sicherheit im Strassenverkehr. Mit den Premium-Streutellern mit 5-Zonen Mischsystem wird eine homogene Mischung als gebündelter Auswurfstrahl dynamisch so abgeworfen, dass die Fahrtwindeinflüsse ausgeglichen werden. 

Mithilfe der Verschwenktechnik des Streutellers kann das symmetrische bzw. asymmetrische Streubild manuell oder elektronisch über das Bedienpult eingestellt werden. Dank dieser Technik wird die Grösse der Streufläche beibehalten und somit ein exakt definiertes Streubild erzielt, dessen Breite sich wahlweise von 2 - 10 m oder 3 - 12 m regulieren lässt.

Antriebssysteme

Angetrieben wird die Streumaschine über die Fahrzeughydraulik. Eingebaut im Aggregateraum ist der Hydraulikblock optimal vor Wettereinflüssen geschützt.

Steuerungs- und Informationstechnik

Die Bedienung erfolgt über eine der drei ergonomisch gestalteten, vollwegeabhängigen Bedienpulte aus der Evolution Line (EC, EP oder ES). Dank griffiger Drehknöpfe mit Klickraster sowie beleuchteter Drucktaster kann sich der Fahrer bei seinem Einsatz vollständig auf den Verkehr und die Strassenverhältnisse konzentrieren. In Kombination mit den ThermoLogic und AutoLogic Systemen wird die Stratos F noch effizienter und ressourcenschonender.

IntelliOPS Telematikplattform

Die Stratos-Streumaschinen können an die Aebi Schmidt IntelliOPS-Plattform angeschlossen werden. Die IntelliOPS-Telematikplattform stellt umfassende Überwachung-, Auswahl-, Berichterstellungs- und Analysefunktionen bereit. Es ermöglicht eine schnelle Leistungsbewertung, indem es die Aktivitätsdaten der Maschinen live auf einer Karte anzeigt und erleichtert die Verwendung der gesammelten Daten, indem detaillierte Übersichten und Berichte erstellt werden können, um den Arbeitsprozess zu optimieren.