Der Stratos 06 - 08 m³ ist eine Aufbaustreumaschine der kleinen Stratos-Baureihe und ist für den Aufbau auf kompakten Trägerfahrzeugen, wie Transportern mit Pritsche, Pickups oder Schmalspurfahrzeugen gedacht. Klassische Einsatzgebiete sind kleinere Flächen wie Betriebshöfe, Parkplätze, Rad- und Fusswege sowie Altstadtgassen und auch Gemeindestrassen. In der kleinen Baureihe der Stratos-Serie arbeitet die gleiche Technologie wie in den grösseren Stratos-Streumaschinen.

Schmidt|Stratos 0.6 - 0.8m³

Das Wichtigste in Kürze

  • Ausstattung sowohl mit dem klassischen Schnecken- als auch mit Bandfördersystem möglich
  • Höchste Streu- und Verteilgenauigkeit
  • Verschiedenen Steuerungslösungen, speziell entwickelt für den Winterdiensteinsatz

Ihre Vorteile

  • Bewährte Technologie wie in der grossen Stratos Baureihe
  • Flexible Modulbauweise für eine optimale Anpassung an das Trägerfahrzeug und die Einsatzbedingungen
  • Sparsamer Einsatz der Streumittel dank Feuchtsalztechnologie

Modulares Konzept

Das Modulbausystem der Stratos Aufbau-Streumaschine ermöglicht sehr wirtschaftliche Konfigurationen, die individuell auf die verschiedenen Einsatzaufgaben und Trägerfahrzeuge abstimmbar sind. Den Streugutbehälter gibt es in den Grössen von 0,6 m³ bis 0,8 m³. Er ist aus Edelstahl gefertigt und pulverbeschichtet. Damit wird Langlebigkeit und ein hoher Korrosionsschutz gewährleistet.

Streutechnologie

Die kleine Stratos Aufbau-Streumaschine kann nicht nur tauende, sondern auch abstumpfende Streumittel streuen und lässt sich von einem Steuersysteme in der Fahrerkabine bedienen. Die Streumaschine kann entweder mit dem klassischen Schneckenfördersystem oder mit dem Bandfördersystem ausgestattet werden. Im Rahmen einer präventiven Glättebekämpfung mit dem Stratos erfolgt durch die Feuchtsalztechnologie ein sparsamer Einsatz der Streumittel und dadurch wird sowohl Streugut eingespart als auch die Umwelt geschützt.

Antriebssysteme

Die Stratos Streumaschine kann von unterschiedlichen Systemen angetrieben werden. Einfachste Lösung ist die Hydraulik am Fahrzeug, die für den Antrieb sorgt. Falls keine Hydraulik vorhanden ist, bietet der Rotopower auch eine innovative und effiziente Möglichkeit an, bei der die Rotation der hinteren Achse ohne Reibungsverlust genutzt wird, indem sie direkt an der Radnabe abgenommen wird. Eine weitere Alternative ist der klassische Dieselmotor.

Steuerungs- und Informationstechnik

Die Schmidt EvolutionLine umfasst drei verschiedene Bedienkonzepte, die Arbeit leichter und effizienter machen. Dank dieser ausgefeilten Steuerungstechnik kann der Fahrer alle Funktionen bequem aus dem Fahrerhaus steuern und so direkt auf veränderte Fahrbahnsituationen reagieren. Je nach Ausstattungsvariante ist eine temperaturabhängige Dosierung möglich (ThermoLogic), lassen sich Routen im Voraus planen (AutoLogic) oder ist ein Abgleich mit dem IntelliOPS Streudatenmanagementsystem möglich.