Der Straliq ist eine Sprühmaschine und wurde speziell für den Sprüheinsatz von Sole konzipiert und ermöglicht präzises Sprühen auf grossen Flächen und mehrspurigen Strassen. Sprühen reduziert nicht nur den Salzverbrauch und schont die Umwelt, sondern ist zugleich eine sehr wirtschaftliche Methode zur Glättebekämpfung. Der Straliq ist für grosse Trägerfahrzeuge angelegt und wendet die Drei-Fahrbahnen-Sprühtechnik an.

Nido|Straliq

Das Wichtigste in Kürze

  • Schnelle und effiziente Glättebekämpfung
  • Wesentliche Ersparnisse beim Sprühmittelverbrauch
  • Umweltschonende und wirtschaftliche Methode
  • Optimales Sprühbild, auch bei minimaler Dosierung

Ihre Vorteile

  • Mit einem Fassungsvermögen von 7.500 bis 15.000 l können in einem Arbeitsgang sehr grosse Flächen von Glätte befreit werden.
  • Reduzierter Salzverbrauch durch Sprühtechnologie.
  • Höhere Restsalzmenge im Vergleich zu Feuchtsalz, was zur Verkehrssicherheit beiträgt.
  • Individuelle Anpassung der Sprühbreite an jede Fahrbahn.

Konzept

Der Straliq ist speziell für den Sprüheinsatz von Sole auf Strassen konzipiert. Der für grosse Trägerfahrzeuge ausgelegte Aufbau wendet die Drei-Fahrbahnen-Sprühtechnik an, wodurch eine schnelle und effiziente Glättebekämpfung ermöglicht wird. Der Straliq verfügt über ein Fassungsvermögen von 7.500 bis 15.000 l, wodurch in einem Arbeitsgang sehr grosse Flächen von Glätte befreit werden können. Die qualitativ hochwertigen Polyethylentanks sind für alle Enteisungsmittel geeignet. Wesentliche Ersparnisse beim Sprühmittelverbrauch werden insbesondere im Temperaturbereich von bis zu -6° C erzielt.

Dosier- und Verteilersystem

Das Herz des Dosiersystems bildet entweder eine Membranpumpe (295 l/min) oder eine Zentrifugalpumpe (max. 700 l/min). Die Salzlösung wird stets am Heck des Fahrzeugs über die variablen Flow-Düsen ausgebracht, die zudem für einen konstanten Druck sorgen und so die Nebelbildung reduzieren. Die Sprühbreite lässt sich individuell auf jede Fahrbahn einstellen. Wahlweise kann die Sprühbreite metergenau eingestellt werden.

Antriebssystem

Der Straliq lässt sich mit verschiedenen Systemen antreiben. Die einfachste Lösung ist der Anschluss an die Fahrzeughydraulik. Falls keine Fahrzeughydraulik vorhanden ist, bietet der Rotopower eine innovative und effiziente Antriebsoption. Hierbei wird die Rotation der hinteren Achse direkt an der Nabe abgenommen und dadurch ohne Leistungsverlust genutzt. Der Straliq kann auch mit einem Dieselmotor ausgestattet werden.

Steuerungs- und Informationssysteme

Der Straliq lässt sich bequem von der Fahrerkabine aus mit dem ES-Bedienpult bedienen. Griffige Drehknöpfe mit Klickraster sowie beleuchtete Drucktaster sorgen dafür, dass der Fahrer sich bei seinem Einsatz auf den Verkehr und die Strassenverhältnisse konzentrieren kann. In Kombination mit den ThermoLogic und AutoLogic Systemen wird der Straliq noch effizienter und ressourcenschonender.